Major

Major

Es gibt 4 Golf-Major Tuniere im Jahr:

Diese 4 Turniere sind die am höhsten angesehensten Turniere im Profi-Golf und werden mit sehr hohen Presigeldern belohnt:

Wenn ein Spieler alle 4 Major Turniere in einem Kalenderjahr gewinnt, wird dies als "Grand Slam" bezeichnet. Der einzige Spieler der ein Grand Slam erreichte war Bobby Jones im Jahre 1930. Damals existierte das Masters Tournament allerdings noch nicht und der Grand Slam war auf die US OpenThe Open Championship und die PGA Championship begrenzt. Diese Zeit wird als "Pre-Masters Era" bezeichnet. Aber es gelang noch keinem Spieler den modernen Grand Slam zu gewinnen. 

Tiger Woods ist der Spieler, der dem Grand Slam am nähsten kam. Er gewann alle 4 Majors in folge, allerding gewann er die US OpenThe Open Championship und die PGA Championship in 2000 und das Masters Tournament in 2001, also nicht im gleichen Kalenderjahr. Da er aber der erste Spieler war dem dies gelang, ist das Halten aller 4 Major Titel zur gleichen Zeit als Tiger Slam Bekannt. 

Es gibt auch den sogenannten Career Grand Slam. Das bedeutet, dass ein Spieler alle 4 Major Turniere mindestens ein Mal in seiner Karriere gewann. 5 Spieler haben es geschafft einen Career Grand Slam zu gewinnen: Gene Sarazen, Ben Hogan, Gary Player, Jack Nicklaus und Tiger Woods, wobei Jack Nicklaus und Tiger Woods alle Majors schon mindestens 3 Mal gewonnen haben.