TaylorMade

TaylorMade Driver

TaylorMade Driver


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
51%
51%
Bei dem Taylormade RBZ Black Driver steht die größtmögliche Spielbarkeit wie auch das erlangen der maximalen Ballgeschwindigkeit im Vordergrund. Des weiteren hat man die Schäfte des Taylor Made RBZ Black Driver etwas leichter gemacht und die Aerodynamic des Kopfes verän...
UVP 329,00 €
159,90 € *
45%
Ob Tour-Profi oder Freizeitgolfer – konstante Länge ist für alle das ultimative Performance-Ziel. Beim TaylorMade M4 Driver hat TaylorMade die revolutionäre Twist-Face-Technologie mit einem neuen Hammerhead Slot und einem verfeinerten Geocoustic-Sohlendesign kombiniert, um gerade,...
UVP 579,00 €
319,90 € *
50%
50%
Die Gewichtseigenschaften des neuen TaylorMade M1 440 bieten nach der Optimierung optimale Startbedingungen, bessere Anpassung an persönliche Anforderungen und eine höhere Fehlertoleranz.
UVP 579,00 €
289,90 € *
12% Neu
12% Neu
Der M5 Driver als Multi-Material-Konstruktion konnte dank einer neuen, bahnbrechenden Schlagflächen-Technologie näher als jemals zuvor möglich am Geschwindigkeitslimit der USGA und des R&A designt werden. Ermöglicht haben die Ingenieure von TaylorMade diese minimalen Toleranzen durch einen neuen ...
UVP 599,00 €
524,90 € *
13% Neu
13% Neu
Lieferzeit: Ende Februar 2019. Der neue M6 D-Type Driver konnte dank Speed Injection so nahe wie bisher kein anderer Driver am von der USGA und dem R&A festgesetztem Geschwindigkeitsmaximum designt werden. Mit Twist Face, dem „Inertia Generator“ und enorm viel Karbon bringt der D-Type die gleich...
UVP 529,00 €
459,90 € *
13% Neu
13% Neu
Lieferzeit: Ende Februar 2019. Der neue M6 Driver konnte durch den bahnbrechenden Speed-Injection-Prozess feingetunt werden, bis an das von der USGA und dem R&A festgesetzte Limit der erlaubten Geschwindigkeit (CT). Dabei unterstützt der neue „Inertia Generator“ durch einen extrem tief und ...
UVP 529,00 €
459,90 € *
9%
UVP 419,00 €
379,90 € *

Unterschiede zwischen dem TaylorMade M1 Driver und dem TaylorMade M2 Driver

Der Unterschied Zwischen dem Taylormade M1 und M2 Drivern liegt größten teils in der verteilung der Gewichte.

Der M1 Driver, besitzt 2 verstellbare Gewichte.

  • Das Gewicht, welches sich parallel zur Schlagfläche verstellen lässt, verstärken/verringern den Draw bzw. Fade effekt.
  • Das Gewicht, welches sich im rechten Winkel zur Schlagfläche verstellen lässt, beeinflusst den Starwinkel und den Spin des Balles. Die Speed Pocket Technologie versteckt sich bei dem M1 Driver in der Laufschiene des Fade/Draw Gewichtes. 

Der M2 Driver hat im Vergleich zum M1 Driver ein Gewicht, welches sich tief hinten an der Sole des Kopfes befindet und eine Speed Pocked, welche drei mal so flexibel ist wie die des Vorgängermodells. Zusammen erhöhen diese Komponenten das Trägheitsmoment des Drivers ohne auf einen tiefen CG, eine stabile Flugbahn und die aerodynamische Performance verzichten zu müssen.

TaylorMade Driver 2016

  • TaylorMade M2 Driver
  • TaylorMade M1 Driver
  • TaylorMade M1 430 Driver